27. August 2022 W12 „Natur, Burgen, Kultur und Fachwerk"

Gegensätzlicher könnte diese Wanderung nicht sein, denn sie spannt einen Bogen von der Natur in die Kultur. 

 

Eine abwechslungsreiche Wanderung über Wald- und Wiesenwege, schmale Pfade und neben der Natur gilt es das Historische Städtchen Braunfels zu entdecken.

Aussichtspunkt Wasserturm Kurtscheid

 Die Wanderung beginnt in Philippstein und nach steilem Anstieg bietet sich bald eine tolle Aussicht von der Burgruine Philippstein. In der Ferne kann man schon die auf dem Berg hoch über der Stadt thronende Schloss Braunfels,  den Umkehrpunkt der Wanderung, erkennen.

 

Teilweise über historische Handelswege und ausgebaute Forstwege führt die weitere Wanderung durch ein Waldgebiet zum "Märchensee" und weiter über Forstwege durch ausgedehnte Laubwälder.

 

Bald sieht man den Ort Braunfels und das Schloss während der Weg weiter bergab führt.

 

Nun gilt es den steilen Aufstieg, zu meisten, mit einem Abstecher durch den Schlosspark wird der historische Marktplatz erreicht.

 

Wir nehmen uns Zeit und lassen die Geschichte dieser einzigartigen Stadt und der auf dem Schloßberg thronenden Burganlage mit der Schlosskirche auf uns wirken. 

 

Beeindruckend sind die gut erhaltenen Fachwerkbauten und das Schloss. Feuersbrünste, Kriege, Belagerungen und die Pest haben die Gebäude überstanden und präsentieren sich nach  hunderten von Jahren bestens restauriert.

 

Entlang des Weiteren Wanderweges finden sich noch alte Grenzsteine und viele Spuren längst vergessener Bergbau- und Abbautätigkeit. In dieser hügeligen Landschaft hat der Bergbau eine lange Tradition und ist sogar bis in keltische Zeit nachweisbar.

 

Die Solmser Grafen bauten im 13. Jahrhundert in Braunfels eine Burg. Sie verwendete hierfür Baumaterialien aus Steinbrüchen der Umgebung: Basalt, Kalkstein, Schalstein und Schiefer. Im Jahr 1495 erhielten die Grafen das kaiserliche Bergbauprivileg und schürften Eisenerz in den zahlreichen Bergwerken der Umgebung und waren zeitweilig die größten Unternehmer im Bergrevier Wetzlar.

Tourstart:

Treffpunkt:

 

Kilometer:

Höhenmeter:

Kategorie:

Kosten:

 

Webseite:

Einkehr:

 

10:00 Uhr

Parkplatz beim Gasthaus Gombel, Braunfelser Str. 26, 35619 Philippstein

ca. 13 km

ca. 330 hm ↑  330 hm↓

mittelschwer

5,00 € pro Person, Kinder bis 14 Jahre & Mitglieder im Westerwald-Verein e.V. frei

W12 „Natur, Burgen, Kultur und Fachwerk"

Gasthaus Gombel 

Festes Schuhwerk und an die Witterung angepasste Kleidung werden vorausgesetzt.

 

Bitte als Selbstversorger für Rucksackverpflegung und Getränke sorgen!

 

Anmeldung mit Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefon, E-Mail, ) bei Wanderführer Rainer Lemmer unter:

 

Mobil:    0178 4 62 86 94 oder per

E-Mail:  wanderfuehrer@typisch-westerwald.de

 

 


Impressionen W12 „Natur, Burgen, Kultur und Fachwerk"

Hinweis:

 

Die Wanderungen finden bei jedem Wetter statt und die Teilnahme an den Wanderungen erfolgt auf eigene Gefahr. 

 

Wenn bei den einzelnen Wanderungen nicht anders angegeben ist der Veranstalter der Wanderungen der Hauptverein des Westerwald-Verein e.V., mit Sitz in Montabaur.

  • "Nicht-Mitglieder“ des Westerwald-Verein e.V. sind herzlich willkommen 
  • Alle Wanderungen sind Rundwanderungen
  • Bei allen Wanderungen wird Rucksackverpflegung empfohlen, unbedingt ausreichend Getränke mitnehmen
  • Festes Schuhwerk und an die Witterung angepasste Kleidung werden vorausgesetzt
  • Nach heutigem Stand bestehen für die Teilnahme keine Beschränkungen durch Corona Verordnungen. Bei Änderung der Situation können ggf. Teilnahmebeschränkungen für die Teilnehmenden erforderlich werden. 

  • Es besteht Anmeldepflicht mit Angabe der Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefon, E-Mail)
  • Ohne vorherige Anmeldung und Bestätigung der Anmeldung ist eine Teilnahme nicht möglich. 

Der Westerwald-Verein und seine Wanderführer übernehmen keine Haftung bei etwaigen Unfällen, Personen- oder Sachschäden, Verlusten oder Verspätungen. Ggf. erforderliche Streckenänderungen behält sich der Wanderführer vor. Diese - wenn nötig - werden bei Wanderbeginn bekannt gegeben. 

 

Während der Wanderung können durch die Wanderführer Fotos gemacht werden, die später ggf. in Presseberichten oder auf Webseiten veröffentlicht werden. Mit der Anmeldung und Teilnahme an der Wanderung erklärt sich der/die Wandernde damit einverstanden. Wenn dies nicht gewünscht ist, bitte den Wanderführer rechtzeitig informieren.

 

Typisch Westerwald Shop

coming soon

Nützliche Links

RSS-Feed Typisch - Westerwald

Adresse

Rainer Lemmer

Hauptstraße 36

56459 Stockum-Püschen

Westerwald

Tel. +49 178 462 8694