Die GEMAAHNSWEESCHELSCHER rund um Stockum-Püschen

Stöffel-Park, Stöffel-Park Aussichtsturm, Götzenberg ... viel Gegend mit Weit- und Aussichten!

 

Berg und Tal, Wald und Wiesen und ein Naturschutzgebiet

 

Aber irgendwie fehlt(e) doch bisher etwas? 🤔 

 

 

Hier kommen die GEMAAHNSWEESCHELSCHER in's Spiel! 🤗

Der Stöffel-Park
Stöffel von oben

Was bedeutet GEMAAHNSWEESCHELSCHER?

Nun, am besten kann man diesen Begriff aus der Westerwälder Mundart als Gemeinde Wege oder Wege der Gemeinde übersetzen.

Die Idee hinter den GEMAAHNSWEESCHELSCHER?

Die GEMAAHNSWEESCHELSCHER in Stockum-Püschen sind 10 Rundwanderwege rund um den "Götzenberg" und den "Stöffel" im Herzen des Westerwaldes.

 

Wanderstrecken von 5 km (leicht) bis hin zu 30 km (schwer) bieten für Kurz- und Weitwanderer gleichermaßen Optionen.

 

Es spielt keine Rolle ob ihr hier in Stockum-Püschen oder in den umliegenden Gemeinden wohnt, Westerwälder seid oder ob ihr Stockum-Püschen oder den Stöffel-Park als Tourist besucht, mit den GEMAAHNSWEESCHELSCHER möchten wir euch Natur, Kultur und die Besonderheiten unserer schönen Heimat zeigen.

 

Die GEMAAHNSWEESCHELSCHER führen als Rundwanderungen über ca. 136 km und 2.250 Höhenmetern im Anstieg und 2.250 Höhenmetern im Abstieg  über Wald, Wiesen- und Wirtschaftswege durch unsere tolle Gegend.

 

Der nur 2 km entfernt gelegene Tertiär- und Erlebnispark Stöffel-Park ermöglicht es weit in die Geschichte und die Entstehungsgeschichte des Basalts bis hin zur Verarbeitung des Basalts in der Neuzeit zu wandern.  Unsere GEMAAHNSWEESCHELSCHER wiederum führen aber auch zu vielen kleinen Sehenswürdigkeiten und Zeugnisse der Geschichte die vielleicht dem einen oder anderen der hier wohnt bekannt sind oder über die Zeit in Vergessenheit geraten sind.

 

Habt ihr Lust neues kennen zu lernen, mehr Hintergrund zu vermeintlich bekanntem zu erfahren und auch noch in einer landschaftlich reizvollen Region zu wandern - dann viel Spaß beim wandern der GEMAAHNSWEESCHELSCHER!

Woran erkennt man die GEMAAHNSWEESCHELSCHER?

Die Wanderwege sind nicht markiert oder durch Symbole oder Hinweistafeln markiert also visuell kann man die Wege nicht erkennen.

Wo starten die GEMAAHNSWEESCHELSCHER Rundwanderungen?

Alle Wanderungen starten am Dorfgemeinschaftshaus, Zum Stöffel, in 56459 Stockum-Püschen. Hier gibt es auch ausreichend Parkmöglichkeiten.

Darüber hinaus kann man auch Klimafreundlich mit der Eisenbahn anreisen. Vom Bahnhof Rotenhain ist der Startpunkt der Rundwanderungen nach ca. 1 km Wanderung schnell erreicht.

Einige Wanderstrecken führen auch am Bahnhof Rotenhain vorbei, so das man auch direkt vom Bahnhof aus in die Wanderstrecke einsteigen kann.

Wie wandert man GEMAAHNSWEESCHELSCHER ohne Wegmarkierung?

Die Wanderstrecken sind alle mit GPX-Daten erfasst und zum nach wandern braucht man lediglich die GPX-Dateien, bzw. kann auch direkt 

über Komoot Links die Routen auf Smartphone oder Navigationsgeräte laden und los wandern. Die GPX-Dateien und Komoot Links können  bei den einzelnen Tourbeschreibungen über diese Internetpräsenz geladen werden.

 

Wie kann ich ohne Komoot GPX-Dateien einlesen?

Auf den jeweiligen Detailseiten der Wanderungen können auch GPX-Dateien geladen werden die in Wander-Apps oder Navigationsgeräte importiert werden können.

 

Wie kann ich ohne Navi oder Mobiltelefon die GEMAAHNSWEESCHELSCHER wandern? 

Auf den jeweiligen Detailseiten der Wanderungen wird es bald Routenbeschreibungen zum ausdrucken geben.

Abschließend noch eine Bitte:

Die GEMAAHNSWEESCHELSCHER werden von Wanderern, Radfahrern, Spaziergängern, Gassi-Gehern und vielen anderen Menschen  mit unterschiedlichen Interessen genutzt.
 
Es wäre toll wenn wir alle aufeinander Rücksicht nehmen und harmonisch und nett Miteinander umgehen - dafür vielen Dank!
 
Bitte erhaltet mit uns zusammen unsere tolle Natur! Es ist Ehrensache das wir alle unseren Abfall und ggf. Hinterlassenschaften von Mensch oder vierbeinigem Wanderfreund wieder mit nach Hause nehmen.

 

VIELEN DANK!

Nun,  aber viel Spaß hier bei uns im Westerwald beim Wandern auf den GEMAAHNSWEESCHELSCHER rund um Stockum-Püschen,  den Stöffel-Park und den Götzenberg!

 

 

Haftungsausschluss

Jeder Wandernde startet ausschließlich auf eigene Verantwortung und Gefahr. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der GPX-Dateien und Beschreibungen wird keine Garantie übernommen.

SP1 10 km Naturschutzgebiet "Enspeler Bach / Hornister"

Die 10 km Rundwanderung führt vom Dorfgemeinschaftshaus in Stockum-Püschen über den Götzenberg, Bellingen durch das Naturschutzgebiet (NSG) Quellgebiet "Enspeler Bach/Hornister".

 

Entlang des Fakenberg, Bahnhof Rotenhain und dem Aussichtsturm Stöffel-Park verläuft die Wanderstrecke zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung und Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus in Stockum-Püschen...

 

Details und Impressionen

Startpunkt:     Dorfgemeinschaftshaus, Zum Stöffel, 56459 Stockum-Püschen

Kilometer:       ca. 10 km

Höhenmeter:  ca. 110hm↑ 120hm↓

Kategorie:       mittelschwer 

Götzenberg Stockum-Püschen

SP2 20 Km Burg, Biber und Astronomischer Steinzeitkalender

Die ca. 20 km Rundwanderung führt vom Dorfgemeinschaftshaus in Stockum-Püschen zum Biberteich in Wölferlingen, vorbei am Astronomischen Steinzeitkalender bis zur "Alten Burg" in Rotenhain.

 

Von dort führt die Wanderstrecke zum Bahnhof Rotenhain, und dem Aussichtsturm Stöffel-Park zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung und Parkplatz am Dorfgemeinschaftshaus in Stockum-Püschen.

 

Details und Impressionen

 

Startpunkt:     Dorfgemeinschaftshaus, Zum Stöffel, 56459 Stockum-Püschen

Kilometer:       ca. 20 km

Höhenmeter:  ca. 250hm↑ 260hm↓

Kategorie:       schwer 

Biberteich in Wölferlingen

SP3 6 Km"Staacke-Pescher" Runde

Die ca. 6 km Rundwanderung führt rund um das Dorf „Staacke-Pesche" (Stockum-Püschen).

 

Vom Stöffel-Park Aussichtsturm führt der Weg vorbei an der „Dicken Buuch“ hinunter ins Tal.

 

Im Wald erkennt man Spuren der Vorfahren. Systematisch angeordnete Basaltbrocken dienten vermutlich als Einfriedungen einer Siedlung oder waren Bestandteil von Wallanlagen die dem Götzenberg zugerechnet werden können. Stetig bergauf geht es zum 503 ü.N.N. hoch gelegenen Naturdenkmal Götzenberg und somit zum höchsten Punkt der Wanderung.

 

Vorbei an Marien-Heiligenstock und Gipfelkreuz geht es wieder bergab um dann in einem letzten Anstieg wieder zum Aussichtsturm und zum Ausgangspunkt der Wanderung zurück zu  gelangen.

 

 

Details und Impressionen

Startpunkt:     Dorfgemeinschaftshaus, Zum Stöffel, 56459 Stockum-Püschen

Kilometer:       ca. 6 km

Höhenmeter:  ca. 120hm↑ 120hm↓

Kategorie:       mittel 

Biberteich in Wölferlingen

SP4 8 km Wasserbrücke & Historische Eisenbahnbrücke

Die ca. 8 km Rundwanderung führt zunächst nur bergab an den „Schmieden“ vorbei zur „Wasserbrücke“.

 

Dieser architektonische Kniff sorgte dafür das über eine Brücke über den Eisenbahnschienen das vom Stöffel herabfließende Wasser von den Gleisen abgeleitet wurde. Die Brücke funktioniert noch fast 100 Jahren immer noch.

 

Von hier geht es weiter an der Historischen Eisenbahnbrücke vorbei zur Hardter Mühle wo die Große Nister gequert wird.

 

Über schmale Pfade geht es unter der Historischen Eisenbahnbrücke nach und an im Gelände erkenntlichen Spuren der Bergbaus nach Nistertal wo die Nister wieder gequert wird.

 

Ab hier geht es stetig bergauf durch den Wald zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

 

Details und Impressionen

Startpunkt:     Dorfgemeinschaftshaus, Zum Stöffel, 56459 Stockum-Püschen

Kilometer:       ca. 8 km

Höhenmeter:  ca. 160hm↑ 160hm↓

Kategorie:       mittel 

Historische Eisenbahnbrücke bei Nistertal

SP5 19 km Basalt & Braunkohle

Die ca. 19 km Rundwanderung führt über Dreisbach, den Kackenberger Stein weiter entlang der Nister zur Hilpischmühle, vorbei am ehemaligen Kraftwerk und dem Standort der einstmals größten Braunkohlegrube „Alexandria“ bis zur Nister Querung am Schwarzen Pfuhl.


 

Von dort geht es über den Skulpturenpark in Großseifen zurück zum Auslaufstollen der Grube Alexandria.

 

Über den "Nasseföösweech", und durch Hahn geht es an der Hardter Mühle und dem Dreisbacher Bruch vorbei zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

 

 

Details und Impressionen

Startpunkt:     Dorfgemeinschaftshaus, Zum Stöffel, 56459 Stockum-Püschen

Kilometer:       ca. 19 km

Höhenmeter:  ca. 310hm↑ 310hm↓

Kategorie:       schwer

Nisterquerung Schwarzer Pfuhl

SP6 30 km Wanderung im Herzen des Basalts

Die ca. 30 km Rundwanderung führt vom Dorfgemeinschaftshaus in Stockum-Püschen über Dreisbach, den Kackenberger Stein entlang der Nister zur Nister Querung am Schwarzen Pfuhl.

 

Von dort geht es über den Skulpturenpark in Großseifen nach Langenbach. Weiter geht es an der Schwarzen Nister entlang nach Bad Marienberg und in das Naturschutzgebiet Bacher Lay bei Nisterau.

 

Von der Bacher Lay geht der Weg zurück durch das Tal der Schwarzen Nister nach Langenbach. Von Langenbach aus führt der Weg weiter an der Hardter Mühle, der historischen Eisenbahnbrücke nach Nistertal. Nach der Qeerung der Nister führt die Wanderung kontinuierlich bergauf bis der Ausgangspunkt der Wanderung wieder erreicht ist.

 

Details und Impressionen

 

Startpunkt:     Dorfgemeinschaftshaus, Zum Stöffel, 56459 Stockum-Püschen

Kilometer:       ca. 30 km

Höhenmeter:  ca. 570hm↑ 570hm↓

Kategorie:       schwer

Schwarze Nister bei Bad Marienberg

SP7 5 km Schneckenwanderung zu Aussichtsturm und Wasserbrücke

Die ca. 5 km Rundwanderung führt vom Dorfgemeinschaftshaus in Stockum-Püschen Zum Stöffel-Park Aussichtsturm und zur historischen Wasserbrücke.

 

Die Wanderstrecke ist kinderwagentauglich, allerdings sollte der Papa oder die Mama fit genug sein den Kinderwagen zum Ende der Wanderroute über eine längere Strecke bergauf zu schieben.

 

Details und Impressionen

Startpunkt:     Dorfgemeinschaftshaus, Zum Stöffel, 56459 Stockum-Püschen

Kilometer:       ca. 5 km

Höhenmeter:  ca. 120hm↑ 120hm↓

Kategorie:       leicht

Ausblick auf den Stöffel-Park von Stockum-Püschen

SP8 14 km "Kackenberger Stein - Große Nister und zurück

Die ca. 14 km Rundwanderung führt zum Stöffel-Park Aussichtsturm und über den Götzenberg weiter zum mystischen "Kackenberger Stein" in Neuhochstein.

 

Von dort geht es hinab in's Tal der Nister und zum Auslaufstollen der ehemaligen Braunkohlegrube Alexandria. Über den "Nasseföösweech" geht es an Spuren des Bergbaus wie Stolleneingänge und Abraumhalden vorbei nach Dreisbach.

 

Über Waldwege und Pfade führt der Weg an einem beeindruckenden Dachsbau vorbei. Kontinuierlich aber mit leichter Steigung geht es zurück zum Parkplatz.

 

Details und Impressionen

Startpunkt:     Dorfgemeinschaftshaus, Zum Stöffel, 56459 Stockum-Püschen

Kilometer:       ca. 14 km

Höhenmeter:  ca. 240hm↑ 240hm↓

Kategorie:       mittel

Kackenberger Stein bei Neuhochstein

SP9 15 km von Turm zu Turm

Die ca. 15 km Rundwanderung führt vom Stöffel-Park Aussichtsturm über Pfade  und Feldwege an der Hornister und der "Staaker Mühle" entlang zum Gipfelkreuz nach Todtenberg.

 

Bergab geht es weiter zu einem kleinen Bach der problemlos durch eine Furt gequert werden kann.

 

Dann wird es abenteuerlich, denn der Pfad verläuft kaum sichtbar durch den Wald. Auf Feld- und Wiesenwegen geht es weiter nach Lochum.

 

Kurz vom dem geheimnisvollen Naturdenkmal Welterstein und dem "Backes" kann man am Horizont bei klarer Sicht den Salzburger Kopf erkennen.

 

Es geht bergauf nach Alpenrod und zum Aussichtsturm auf dem Gräbersberg.

 

Nach Besteigung des Turms oder einer kleinen Rast in Jöckel’s Hütte geht es in weitem Bogen über die Alte Poststrasse zurück nach Lochum und weiter an der Alten Burg in Rotenhain vorbei zurück zum Parkplatz.

 

 

Details und Impressionen

Startpunkt:     Dorfgemeinschaftshaus, Zum Stöffel, 56459 Stockum-Püschen

Kilometer:       ca. 15 km

Höhenmeter:  ca. 210hm↑ 210hm↓

Kategorie:       mittel

Aussichtsturm auf dem Gräbersberg bei Alpenrod

SP10 9 km Dreisbach - "Ai-Laternchen"

Die ca. 9 km Rundwanderung führt vom Dorfgemeinschaftshaus in Stockum-Püschen am Götzenberg und am Dreisbacher Bildstock vorbei nach Ai-Laternchen, natürlich heißt der Ort nicht so, sondern Ailertchen. 

 

Von dort geht es durch den Wald und "üwwer de Hüh" (mundartlich für "auf der Höhe") zurück zum Ausgangspunkt der Wanderung.

 

Details und Impressionen

Startpunkt:     Dorfgemeinschaftshaus, Zum Stöffel, 56459 Stockum-Püschen

Kilometer:       ca. 9 km

Höhenmeter:  ca. 80hm↑ 70hm↓

Kategorie:       mittel

Aussichtsturm auf dem Gräbersberg bei Alpenrod

Typisch Westerwald Shop

coming soon

Nützliche Links

RSS-Feed Typisch - Westerwald

Adresse

Rainer Lemmer

Hauptstraße 36

56459 Stockum-Püschen

Westerwald

Tel. +49 178 462 8694