10. Juni 2023 W3 „Weiher, Wahnsinns-Fernsicht und das Schmanddippe“

Vom Wanderparkplatz am Waldspielplatz Steinen, führt die Wanderung durch alte Laubwälder entlang der Westerwälder Seenplatte - einem Eldorado für heimische Wasservögel und für Zugvögel. Mit ein wenig Glück sieht man sogar einen Fischadler auf der Durchreise.

 

Bei guter Fernsicht kann man den Köppel und die Montabaurer Höhe sowie den Fernmeldeturm auf dem Kühkopf bei Koblenz gut sehen. Der Blick schweift bis weit in die Eifel und den Hunsrück.

 

Die Berge des Siebengebirges sowie der Förderturm der ehemaligen Erzgrube "Georg" in Horhausen sind am Horizont gut zu erkennen.

Parkanlagen Schloß Weilburg

Durch Wälder und Wiesen und ein wenig querfeldein geht es zum "Namenlosen Berg". Die exponierte Lage hatten vermutlich schon unsere Vorfahren erkannt und hier gesiedelt. 

 

Neben der tollen Fernsicht scheint bei Sonneneinstrahlung die Thermik am Hang bei Hartenfels sehr gut zu sein.

 

Schwarzstorch und Milan nutzen häufig den Aufwind um sich für den Weiterflug in die Höhe zu schrauben.

 

 Über Feld- und Wiesenwege ist ist bald die sagenumrankte Felsformation, im Volksmund auch als Zehntgarben bezeichnet, erreicht. Der Sage nach gab es hier durch einen Fahrfehler und schlechte Wegeverhältnisse einen Verkehrsunfall in dessen Verlauf es nach Beleidigung zum Todesfall kam.

 

An der Untermühle vorbei, führt die Wanderung hinauf bis zum Bergfried, der erstmals im Jahr 1249 urkundlich erwähnten ehemaligen Burg Hartenfels. Im Volksmund besser bekannt als das „Harbelser Schmanddeppen“.  Lediglich der Bergfried und Mauerreste zeugen von der einst strategisch an der "Hohen Straße", einer der bedeutendsten Handelsstraßen im Mittelalter, gelegenen Burg.

 

Stetig bergauf und mit beeindruckenden Aussichten, wird die einstige "Hohe Straße" und heutige B8 gequert. Über Waldwege und Pfade geht es an der Seeburg und Haidenweiher vorbei, zurück zum Startpunkt der Wanderung.

Tourstart:

Treffpunkt:

Kilometer:

Höhenmeter:

Kategorie:

Kosten:

 

Einkehr:

Webseite:

 

 

10:00 Uhr

Waldspielplatz in 56244 Steinen an der Kreuzung K1/K138

ca. 10 km

ca. 180 hm ↑  180 hm↓

mittelschwer

5,00 € pro Person, Kinder bis 14 Jahre und Mitglieder im Westerwald-Verein frei

**noch festzulegen**

W3 „Weiher, Wahnsinns-Fernsicht und das Schmanddippe“

 

Festes Schuhwerk und an die Witterung angepasste Kleidung werden vorausgesetzt.

 

Bitte als Selbstversorger für Rucksackverpflegung und Getränke sorgen!

  

Anmeldung bitte mit Kontaktdaten (Name, Anschrift, Telefon, E-Mail, ) bei Wanderführer Rainer Lemmer unter: 

 

Mobil:    0178 4 62 86 94 oder per

E-Mail:  wanderfuehrer@typisch-westerwald.de

 


Impressionen W3 „Weiher, Wahnsinns-Fernsicht und das Schmanddippe“

Hinweis:

 

Die Wanderungen finden bei jedem Wetter statt und die Teilnahme an den Wanderungen erfolgt auf eigene Gefahr. 

 

Wenn bei den einzelnen Wanderungen nicht anders angegeben ist der Veranstalter der Wanderungen der Hauptverein des Westerwald-Verein e.V., mit Sitz in Montabaur.

  • "Nicht-Mitglieder“ des Westerwald-Verein e.V. sind herzlich willkommen 
  • Alle Wanderungen sind Rundwanderungen
  • Bei allen Wanderungen wird Rucksackverpflegung empfohlen, unbedingt ausreichend Getränke mitnehmen
  • Festes Schuhwerk und an die Witterung angepasste Kleidung werden vorausgesetzt
  • Nach heutigem Stand bestehen für die Teilnahme keine Beschränkungen durch Corona Verordnungen. Bei Änderung der Situation können ggf. Teilnahmebeschränkungen für die Teilnehmenden erforderlich werden. 

  • Es besteht Anmeldepflicht mit Angabe der Kontaktdaten (Name, Adresse, Telefon, E-Mail)
  • Ohne vorherige Anmeldung und Bestätigung der Anmeldung ist eine Teilnahme nicht möglich. 

Der Westerwald-Verein und seine Wanderführer übernehmen keine Haftung bei etwaigen Unfällen, Personen- oder Sachschäden, Verlusten oder Verspätungen. Ggf. erforderliche Streckenänderungen behält sich der Wanderführer vor. Diese - wenn nötig - werden bei Wanderbeginn bekannt gegeben. 

 

Während der Wanderung können durch die Wanderführer Fotos gemacht werden, die später ggf. in Presseberichten oder auf Webseiten veröffentlicht werden. Mit der Anmeldung und Teilnahme an der Wanderung erklärt sich der/die Wandernde damit einverstanden. Wenn dies nicht gewünscht ist, bitte den Wanderführer rechtzeitig informieren.

 

Typisch Westerwald Shop

coming soon

Nützliche Links

RSS-Feed Typisch - Westerwald

Adresse

Rainer Lemmer

Hauptstraße 36

56459 Stockum-Püschen

Westerwald

Tel. +49 178 462 8694